Direkt zum Seiteninhalt

Über mich

Schon als kleiner Knirps machte ich bei zahlreichen Besuchen bei einem Bekannten erste Erfahrungen mit Bienen. Um die 25 Bienenvölker waren in dessen Bienenhaus untergebracht. Nachdem dieser verstorben war, wurde diese Imkerei aufgelöst. Im Herbst 2012, stand ich dann mit der Absicht, selbst Bienen zu halten, wieder vor einem Bienenvolk. Im März 2013 trat ich den damaligen "Imkerverein Warmensteinach" bei, der Mitglied im Landesverband Bayerischer Imker e.V. ist.

Zahlreiche Lehrgänge führten mich seitdem zur Oberfränkischen Imkerschule nach Mitwitz, zum IBI nach Veitshöchheim, zu den Apisticustagen nach Münster oder auch zum Bienensymposium nach Weimar.

Im Februar 2015 wurde ich zum Ersten Vorsitzenden des Imkervereins gewählt, der seitdem den Namen Imkerverein Hohes Fichtelgebirge e.V. trägt. 2016 wurde ich Schriftführer im Kreisverband Bayreuth und 2020 im Bezirksverband Oberfranken. Von März 2018 bis MItte 2021 vertrat ich kommisarisch den Bezirksverband Oberfranken im Präsidium des LVBI.


Während dieser Zeit konnte ich zahlreiche interessante Menschen kennenlernen.

Die unbedarfte Art und auch die spontanen Späße von Dr. Samuel Ramsey, Entomologe von der University of Maryland/USA, werden mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Er widerlegte, dass sich die Varroamilbe nicht von der Hämolymphe, sondern vom Fettkörper der Biene ernährt. Auch er war Referent des 11. Weimarer Bienensymposiums.

Dr. Jeffery Pettis, Entomologe aus den USA, ist Präsident der APIMONDIA. Im November 2021 war er Gast des 11. Weimarer Bienensymposiums.

Vom 27. bis 30. September 2021 nahm ich an der Grundausbildung zum Wildbienensachverständigen, einem Projekt von BienABest, an der Uni in Ulm teil. Ich war der einzige "Zivilist", alle anderen Teilnehmer hatten Bachelor- oder Master-Abschlüsse.

Auf Initiative der Gemeinde Bischofsgrün fertigten im Juni 2021 die vier Ochsenkopfgemeinden jeweils einen eigenen Image-Film an. Ich durfte sowohl bei "Wir sind Warmensteinach" als auch "Wir sind Fichtelberg" mitwirken. Die Szene für den warmensteinacher Film entstand am Themenweg "Biene & Wald" und wurde von Simone Werner-Ney fotografisch festgehalten.
Fotos: Simone Werner-Ney


Im Rahmen der Aktion "Mit Nina wandern im schönen Fichtelgebirge",  initiiert von der Tourismuszentrale Fichtelgebirge, besuchte gestern  Radio Mainwelle den neuen 2,8 km langen Themenweg "Biene & Wald" am  Grünstein (zwischen Fichtelberg und der Kreuzung nach Fleckl bzw.  Neubau).
Fotos: Radio Mainwelle


Bei der Einweihung des Themenweges Biene & Wald konnte ich sowohl den Präsidenten des LVBI e.V., Stefan Spiegel (im Bild rechts), als auch die Bayerische Honigkönigin Katharina II. begrüßen. Es war sehr schön, euch im Fichtelgebirge begrüßen zu können. Im Bild links der Leiter des Forstbetriebs Fichtelberg, Winfried Pfahler.

Thomas Zimmer, der langjährige Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken und Inhaber der Bäckerei Lang in der Jean-Paul-Straße 7 in Bayreuth, hat im Frühling 2021 ein Flower-Power-Brot kreiert. Treue Käufer erhielten nach dem fünften Brot ein Samentütchen und ein 125 g Gläschen Honig geschenkt.

Am 19. Juli 2020 besuchte mich Radio Mainwelle in einer Vorstellungsrunde der Mitglieder der Dachmarke "Bayreuther Land":

Eine sehr angenehme und unterhaltsame Art zu Referieren hat auch Berhard Heuvel (Bildmitte). Hier mit meinem Imkerkollegen Stefan Herzing (links) bei einer Veranstaltung in der Frankenfarm in Himmelkron.

Im Zuge der Auszeichnung beim 2. Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion Nürnberg konnten wir 2019 auch am Nürnberger Christkindlsmarkt für drei Tage einen Stand betreuen. Hat sich zwar nicht wirklich gelohnt, war aber eine schöne Erfahrung, dieses traditionelle Event auch einmal aus einem Stand heraus zu erleben. Im Bild meine Imkerkollegin Birgid Ambros.

Unser Waldhonig wurde beim 2. Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion Nürnberg 2019 ausgezeichnet. Bei der Ehrung im Rahmen der Eröffnung der CONSUMENTA in Nürnberg führte Volker Heißmann, bekannt von Waltraud und Mariechen, durch das Programm. Im Bild v.l.n.r.: Volker Heißmann, Peter Söllner (Landrat Kulmbach), mein ehemaliger Imkerkollege Maik Schiemann, ich, Christine Schamel vom Landschaftspflegeverband Weidenberg, Anna Leichtenstern von der Texas Long Horn Ranch sowie der damalige Landrat des LK Bayreuth, Herrman Hübner.

Zwei Tage lang durfte ich bei der Grünen Woche in Berlin am Stand von "Oberfranken offensiv" für unser Fichtelgebirge Reklame machen. Mit dabei war Ann-Kathrin Wolf von der Tourismuszentrale Fichtelgebirge.

Er war der Grund, warum ich mich im November 2018 auf den Weg nach Weimar gemacht habe. Der international renommierte Schwarmforscher und Verhaltensbiologe Prof. Dr. Thomas D. Seeley von der Cornell University (New York/USA) war Hauptredner beim 9. Weimarer Bienensymposium.


Als "Nothelfer" habe ich einen der zahlreichen Stände der Metropolregion Nürnberg bei der CONSUMENTA 2018 betreut. "So schmeckt die Metropolregion" war das Thema. Zahlreiche Honige aus den unterschiedlichsten Regionen standen zur Verkostung bereit.


Drei Jahre war ich kommissarischer Vertreter des Bezirks Oberfranken im Präsidium des Landesverbandes der Bayerischen Imker e.V.. Hier beim Empfang der Stadt Hof anlässlich des Bayerischen Imkertages in Hof 2018.
Foto: Frankenpost


Beim Sommerempfang der Handwerkskammer Oberfranken 2017 in Hof war der damalige Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, MdB Chrtistian Schmidt, der Hauptredner. Er kam auch zu unseren Stand, leider war das kurze Gespräch sehr oberflächlich. Mit dabei mein Imkerkollege Dietmar Spannl.

Der Biologe und Fachabteilungsleiter Bienen des Bayerischen Tiergesundheitsdienstes, Dr. Andreas Schierling, war schön öfter Referent bei unserem Imkerverein Hohes Fichtelgebirge e.V. Als gebürtiger Fichtelgebirgler nimmt er unsere Einladungen sehr gerne an, da er dies immer mit einen Besuch seiner Eltern verbindet. Andy, es wird mal wieder Zeit ...
Drymat
Zurück zum Seiteninhalt