Honig - Imkerei Traßl

Drymat
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Honig

Meine Produkte
Jeder Honig hat eine andere Farbe.

Auf Wunsch schicke ich Ihnen Honig auch gerne zu.
(Weiteres unter Honigversand.)


Blütenhonig
Den Nektar für meinen dezent-aromatischen Blütenhonig sammeln die Bienen
im Frühjahr auf einer Streuobstwiese in Goldkronach. Über 110 verschiedene Obstbäume, zum Teil auch alte und schon vergessene Sorten, geben den Honig einen vollen Geschmack. Als Beitracht runden Löwenzahn, Weiden, etwas Raps und die Blütenpracht vieler nahegelegener Gärten das Aroma dieses Mischhonigs ab.

 

500 Gramm Glas
cremig gerührt

5 €



Rapshonig
In der Nähe von Schamlesberg (Gemeinde Gefrees) befinden sich Jahr für
Jahr immer mehrere große Rapsfelder abseits von stark befahrenen Straßen.
Meine Bienen verarbeiten deren Nektar zu einer mild-süßen Köstlichkeit,
die auf der Zunge zergeht.

 

500 Gramm Glas
cremig gerührt

5 €

 

erst wieder ab Juni 2018



Lindenblütenhonig
Eine Köstlichkeit und (in unseren Raum) eine Rarität in einem. Die Bienen haben ausschließlich den Nektar vieler Sommer- und Winterlindenblüten eingetragen, so dass ein zähfliesender Honig von zartgelber bis leicht grünlicher Farbe entstand. Er zeichnet sich aus durch sein stark Aroma. Schon beim Öffnen des Glases verwöhnen die ätherischen Öle dieses Sortenhonigs die Nase. Eben Genuss pur !

 

500 Gramm Glas
zäh fließend

5 €

erst wieder ab August 2018



Sommerhonig
Den Geschmack der Sonne und des Sommes hollen Sie sich mit diesem Honig auf ihr Frühstücksbrot. Zahlreiche Sommerblüher erzeugen einen kräftigen und vollmundigen Honig. Die wertvollen Linden geben dieser zähfliesenden, dunkelroten Köstlichkeit einen besonderen Geschmack.

 

500 Gramm Glas
zäh fließend

5 €



Waldhonig
Auf einer der ältesten Rodungsinseln des Fichtelgebirges in einer Höhe von rund 750 Metern entsteht ein würziger und herber, dunkler Sortenhonig mit einem malzigen Aroma. Ein Traum im Honigglas für alle, die es nicht ganz so süß mögen.

 

500 Gramm Glas
zäh fließend

5 €



"Weihnachtshonig"
Mit Weihnachten verbindet man nichts mehr als Lebkuchen. Deshalb
besitzt diese Honigmischung aus Rapshonig und Lebkuchengewürz eine
dezente "Lebkuchennote". Ob zum Frühstück, in der Milch, zum Süßen
von Tee oder einfach nur pur ist der "Weihnachtshonig" ein zeitlich
begrenzter Genuss, den es eben nur zu dieser Jahreszeit gibt.

 

250 Gramm Glas
cremig gerührt

3,50 €

erst wieder ab Mitte November 2017




Honigversand

Der Versand erfolgt in speziellen Styropor- behältnissen (Bilder rechts).

Die Bestellung einfach an folgende E-mail senden:  trasslst@t-online.de
(Name und Adresse nicht vergessen !).


Nachdem ich Ihnen den Rechnungsbetrag und meine Bankverbindung mitgeteilt habe, überweisen Sie den entsprechenden Betrag auf mein Konto. Nach Eingang der Überweisung schicke ich Ihnen die Ware umgehend zu.

Da ich die Imkerei nur hobbymäßig betreibe,
liegt der Bearbeitungszeitraum bei 3 bis 5 Tagen.




Ein Wort zu meinen Preisen

Die oben angegeben Preise sind "Haustürpreise".
(Die Gläser kommen zum Großteil wieder zurück.)


Bei Märkten sind die Preise um 0,50 € erhöht.
(Die Gläser kommen nur selten zurück.)


Beim Versenden von Honig sind die anfallenden Kosten für
die Gläser im Punkt "Verpackungs- und Portokosten" mit eingerechnet.
(Die Gläser kommen kaum zurück.)




Verpackungs- und Portokosten

Anzahl der
bestellten Honiggläser

Verpackungs- und Portokosten (DHL)
(nur für Honigversand)

1

5,70 €

2

7,70 €

3

9,30 €

4

11,70 €

5

12,20 €

6

12,70 €

Sofern noch weitere Produkte mitbestellt werden,
können sich die Verpackungs-/Portokosten natürlich verändern.




Ein Wort zu meinen Gläsern - Mehrweggläser

Meinen Honig erhalten sie in so genannten “Neutralgläsern”, die sich von den D.I.B.-Gläsern dahin unterscheiden, dass sie keine Prägung aufweisen. Verschlossen werden sie mit Drehverschlüssen aus Kunststoff mit der Prägung “Original Deutscher Imkerhonig.

Pfand erhebe ich auf meine Gläser nicht mehr ! Bekomme ich meine Gläser mit Deckel dennoch wieder zurück, dann ist das natürlich eine feine Sache.




Honiglehrgang des LVBI

Seit 2013 muss jeder Imker, der neu beginnt und seinen Honig verkaufen will, einen Fachkundenachweis besitzen. Deshalb nahm ich am 12. Januar 2013 am Honiglehrgang der Oberfränkischen Imkerschule in Mitwitz teil. Das Zertifikat erhielt, wer die anschließende Prüfung bestanden hat.




Grundsätzliches
Als verantwortungsvoller Imker ernte und verarbeite ich meinen naturbelassenen Honig absolut schonend und hygienisch. Ich verwende ausschließlich für die Honigverarbeitung hergestellte Geräte aus Edelstahl oder lebensmittelechten Kunststoffen aus deutscher Produktion. Keine Baumarktgeräte ! (Dies hat leider seinen Preis.)


Für die Unverfälschtheit meines Honigs garantiere ich !

Schließlich möchte auch meine Familie und ich selbst diesen Honig genießen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü